Januar 2009

Die vierte Show - Roberto Capitoni, Wolfgang Grieger & Die High Nees und Robert Wicke

Besondere Vorkommnisse

- Wasser oder Zitronenlimonade im Glas. Den ganzen Abend über wurde nur anhand der Flüssigkeit geschätzt, geraten. Nur Wolfgang Grieger erkannte das Glas mit Wasser.

- Die Lesung "Hotel Kräutergarten" bestach durch viele Lacher auf seiten der Künstler und der Zuschauer.

- Patty, Quizkandidatin auf dem Schoß von Thommi, hat am 6.9. Geburtstag - Beate am 11.1.

- Zum ersten Mal tranken Künstler auf der Bühne Alkohol.

Vorstellung der Künstler des Abends

Wolfgang Grieger

und die High Nees

(Musik-Comedy)

 

Lieder bis an die Schmerzgrenze für Flöte und Kartoffel.

Ob Almabtrieb oder Fußpflege, ob ägyptischer Country oder friesischer Easy Listening!  Chefkoch Wolfgang Grieger rührt an Themen, an denen sonst keiner rührt. Im Geiste von Insterburg & Co wird auf engstem Raum musiziert, improvisiert und geblödelt. Musikalisch begleitet von den beiden Leuchtturmwärtern Hein und Highn, den High Nees, wird vor ungewöhnlichem Instrumentarium nicht zurück geschreckt. Ob Jazz mit der Fusselbürste, Polka mit dem Ratschefrosch oder Strangers in the Night auf dem Klingelophon.  Clevere Allround -Unterhaltung mit Sprachwitz, Fusselbürste, Blödsinn und ner Menge Musik.

Roberto Capitoni (Stand Up Comedy) - In seinem neuen Comedy-Programm nimmt Roberto Capitoni das Publikum mit auf eine Reise quer durch Italien und stößt dabei auf Geheimnisse, die er so bislang nur aus Mafia-Filmen kannte. Bei dem alljährlichen Familientreffen der Capitonis bleibt es diesmal nicht wie üblich bei Vino und Pasta-Orgien. Sein Vater und vor allem sein Paten Onkel Luigi aus Palermo, bitten Roberto um einen Gefallen, den er natürlich nicht ausschlagen kann...

 

Natürlich spielt er alle Rollen selbst. Utensilien braucht er dazu keine - sein pantomimisches Talent lässt ganze Filme, ja eher Comic-Strips, auf der Bühne Wirklichkeit werden. Robertos quirliger Körper, seine geradezu akrobatische Mimik und eine Menge großartiger Geschichten genügen, um den Zuschauern einen Abend voller skurriler Figuren, absurder Wendungen und einen Haufen Spass zu bereiten!

"Robert Wicke (Comedy & Jonglage) ist ein Kind der Wegwerfgesellschaft - wollte nicht immer nur wegwerfen sondern auch mal auffangen. Jetzt ist er Jongleur, kommt eben mal auf die Bühne und versetzt den Saal in beste Laune", war einmal in einer Ankündigung zu einer Varietéshow zu lesen. Klingt gut und stimmt auch so weit, dass Robert Wicke meisterlich die Keulen und Kugeln, Bälle und was man ihm sonst noch zuwirft, durch die Luft wirbeln lässt. Und doch ist Wickes Smartshow mehr als die scheinbare Überwindung der Schwerkraft: Es ist auch Comedy und Pantomime, Artistik und Tanz. Vor allem aber ist jede Vorstellung eine immer wieder überraschende Mischung aus Akrobatik, Musik und liebenswertem aber nie peinlichem Humor, mit der er seine Zuschauer fesselt und zum Lachen, manchmal aber auch ein bisschen zur gespielten Verzweiflung bringt. Denn jeder Auftritt ist auch immer ein Dialog mit dem Publikum, das Robert Wicke unwiderstehlich in seine Kunststücke und Späße einbezieht.